Datum: 24. September 2020
Alarmzeit: 22:22 Uhr
Dauer: 3 Stunden 8 Minuten
Alarmierungsart: DME
Art: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: K84 Adelheidsdorf –> Ehlershausen
Fahrzeuge: ELW – 23/11/1, MLF – 23/42/1, TLF – 23/21/1
Mannschaftsstärke: 12
Weitere Kräfte: Feuerwehr Nienhagen, Feuerwehr Wathlingen, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Adelheidsdorf. Am späten Donnerstagabend am 24. September 2020, befuhr ein 27- jähriger mit seinem Kleinwagen die Kreisstraße 84 in Adelheidsdorf in Richtung Ehlershausen. Kurz vor der Auffahrt zur Bundesstraße 3 prallte das Fahrzeug aus für die Feuerwehr nicht bekannten Gründen mit sehr hoher Geschwindigkeit gegen eine am Straßenrand stehende Eiche. Der Pkw prallte vom Baum ab und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Der Fahrer wurde eingeklemmt und teilweise flogen Trümmerteile über 50 Meter weit auf einen angrenzenden Acker. Um 22:22 Uhr wurden daraufhin die Ortsfeuerwehren aus Adelheidsdorf, Nienhagen und Wathlingen, der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte am verunfallten Fahrzeug, konnte nur noch der Tod des Fahrers festgestellt werden. In enger Absprache mit der Polizei wurde das Fahrzeug mit hydraulischen Rettungsgeräten geöffnet und die Person geborgen. Zur gesamten Unfallaufnahme durch die Polizei und bis zur Bergung des Wagens durch ein Abschleppunternehmen, verblieben teilweise die Feuerwehreinsatzkräfte an der Einsatzstelle und leuchteten u.a. diese aus. Gegen 1:30 Uhr in der Nacht konnten dann schließlich die letzten Rettungskräfte die Einsatzstelle verlassen. Insgesamt war die Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen und 29 Feuerwehrleuten im Einsatz.
Text: Olaf Rebmann, OF Adelheidsdorf Fotos: Jan Dollenberg, stv. GemBM