Das Herzstück einer jeden Freiwilligen Feuerwehr ist die Einsatzabteilung. Sie fährt in Adelheidsdorf und unterstützend in den anderen Orten der Samtgemeinde Wathlingen Brand- und Hilfeleistungseinsätze, prüft regelmäßig Hydranten sowie Löschwasserbrunnen und führt die Übungsdienste durch.

Die 34 Feuerwehrfrauen und -männer gliedern sich in zwei Gruppen. In einem zweiwöchigen Rhythmus (freitags bzw. sonntags) treffen sie sich zum Übungsdienst, um das Feuerwehrhandwerk zu üben. 

Jede(r) Bürger*in zwischen 16 und 67, der körperlich und geistig in gesunder Verfassung ist, kann in die Einsatzabteilung aufgenommen werden. Quereinsteiger sind der geringere, aber ein sehr willkommender Teil unseres Nachwuchses, der größte Teil unseres Nachwuchs kommt aus der Jugendfeuerwehr.

Während des ersten Teils der Truppmannausbildung, die alle zwei Jahre über mehrere Wochenenden hinweg auf Gemeindeebene stattfindet, lernen die Anwärter*innen theoretisch und praktisch die Grundtätigkeiten der Feuerwehr. Der zweite Teil findet während des normalen Gruppendienstes statt. Innerhalb von zwei Jahren wird hier das Wissen vertieft und standortspezifisch ausgebildet.

Nach der erfolgreichen Truppmannausbildung besteht die Möglichkeit, je nach Interesse und Geschick, sich mit weiteren technischen Lehrgängen (Atemschutzgeräteträger*in, Maschinist*in und Sprechfunker*in) an der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Hambüren weiterzubilden und zu spezialisieren. An der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle und Loy können u.a. Führungslehrgänge (Trupp-, Gruppen- oder Zugführer) und weitere technische Lehrgänge (z.B. Technische Hilfe) absolviert werden. 

Jedes Mitglied kann selbst entscheiden, welche Lehrgänge besucht werden sollen und welche nicht.

Interesse Geweckt? Dann komm vorbei, Schau es dir an und mach mit